Welche Folgen kann eine Dentalphobie haben?

Die meisten Menschen, die unter Angst vorm Zahnarzt leiden und deshalb jahrelang einer Behandlung aus dem Weg gehen, sind sich der möglichen Folgen dieses Aufschiebens durchaus bewusst. Viele von ihnen müssen bereits mit den vielseitigen Konsequenzen leben, die unbehandelte Zahnbeschwerden mit sich bringen. Diese Folgen sind sowohl gesundheitlicher wie auch seelischer und oft sozialer Natur. Dank einer einfühlsamen und auf den Einzelnen abgestimmten Zahnbehandlung, können diese wirklich unnötigen Probleme binnen kurzer Zeit aus der Welt geräumt werden. Dazu ist lediglich ein Schritt zu tun: Sie müssen sich trauen, uns – Ihrem Zahnarztteam - zu vertrauen.

Der folgende Überblick über die möglichen Konsequenzen lang hinausgezögerter Zahnbehandlungen soll nicht abschrecken, sondern vielmehr darüber aufklären, wie wichtig Zahngesundheit für alle Bereiche unseres Lebens ist:

Gesundheitliche Folgen unbehandelter Zahnprobleme

Die meisten Menschen haben in ihrem Leben hin und wieder mit Karies zu tun. Solange der Kariesbefall früh genug erkannt und vom Zahnarzt behoben wird, ist dies kein Problem für die Zahngesundheit. Ähnliches gilt für Zahnfleischbeschwerden wie Parodontitis, die durch eine gezielte Behandlung in ihrem zerstörerischen Fortschreiten gestoppt werden können. Lässt man jedoch derartige Zahn- und Zahnfleischprobleme unbehandelt, dann bietet man den Erregern die Möglichkeit, sich grenzenlos auszubreiten. Somit wird ein Zahn nach dem anderen zerstört und das Zahnfleisch bleibt chronisch entzündet. Die Folgen sind nicht nur spürbar, sondern nach einiger Zeit auch deutlich sichtbar. Heftige Zahnschmerzen werden zum ständigen Begleiter, die Zähne verfärben sich dunkel oder beginnen zu wackeln, man hat Schmerzen beim Essen und kann nicht mehr richtig beißen und kauen. Zudem verursachen die Bakterien und Infektionen im Mund einen unangenehmen Geruch, der sich auch durch Kaugummi oder Pfefferminzdragees nicht überdecken lässt. Das ganze Immunsystem kann durch diese ständige Belastung geschwächt werden, was wiederum anfälliger für andere Erkrankungen macht.

Soziale Folgen unbehandelter Zahnprobleme

Diese Folgeerscheinungen einer Dentalphobie haben natürlich auch negative Auswirkungen auf das soziale Miteinander. Man schämt sich für sein Gebiss, vermeidet es zu lächeln oder beim Sprechen die Zähne zu zeigen. Unter einem solch eingeschränkten Verhalten können Beziehungen und Freundschaften sehr in Mitleidenschaft geraten. Selbst im Beruf kann es zu Schwierigkeiten kommen, weil gesunde Zähne und ein frisches Auftreten im Umgang mit Kollegen oder Kunden zu einem gepflegten Erscheinungsbild gehören.

Seelische Folgen unbehandelter Zahnprobleme

Wegen der anhaltenden Schmerzen und dem Mangel an Unbefangenheit im sozialen Miteinander leiden etwa 10 % der Menschen, die aus Angst nicht zum Zahnarzt gehen, an leichten bis schweren Depressionen. Man ist verzweifelt, fühlt sich ausgegrenzt oder schämt sich so sehr für sein Gebiss, dass man selbst in die Isolation flüchtet. Viele meiden sogar intime Kontakte in der Partnerschaft, weil es ihnen peinlich ist, einen anderen Menschen zu küssen oder ihm näher zu kommen.

Dies alles sind Szenarien, die viele Angstpatienten so oder ähnlich bereits erleben mussten. Die Folgen der Phobie erlangen Herrschaft über das gesamte Leben. Doch das darf nicht sein! Wir wollen Ihnen helfen, diese Angst zu besiegen und für immer aus Ihrem Leben zu vertreiben. Unser Ziel ist es, dass Sie wieder unbefangen strahlen können.

Weiterlesen: